Diese Webseite benötigt einen modernen Browser

Muss ich jedes Jahr einen neuen Freistellungsauftrag stellen?

Ihr unbefristeter Freistellungsauftrag gilt solange, bis Sie ihn widerrufen.

Wie hoch darf der Freistellungsauftrag sein?

Der Gesetzgeber gewährt den Sparerinnen und Sparern einen Sparer-Pauschbetrag in Höhe von € 801,00 für Alleinstehende. Bei Ehepaaren und Lebenspartnern beträgt der Sparer-Pauschbetrag € 1.602,00. Hierzu ist es erforderlich, einen Freistellungsauftrag zu stellen.

Gilt der Freistellungsauftrag für alle Zins- und Dividendenerträge bei der altoba?

Ein Freistellungsauftrag gilt bis zur erteilten Höhe für alle Zins- und Dividendenerträge eines Kunden.

Werde ich vor Ablauf eines Vertrages/einer Zinsvereinbarung informiert?

Sie werden rechtzeitig vor Ablauf der Vereinbarung informiert, um fristgerecht kündigen zu können.

Wie funktioniert der Überweisungsservice im altoba-eBanking?

Sofern Sie eine Vereinbarung für den altoba-Überweisungsservice mit uns getroffen haben, können Sie für Loseblatt-Sparkonten in den Produkten Direkt-Sparen und Wachstums-Sparen Plus in der Mitteilungsfunktion „Überweisungsservice“ eine Überweisung von maximal € 2.000,00 pro Sparkonto im Kalendermonat beauftragen.

Wie sperre ich die altoba-eBanking-Anwendung?

Ihren altoba-eBanking-Zugang sperren Sie in der Rubrik „Service“ unter „Online-Zugang sperren“. Eine Sperre kann auch telefonisch unter der Telefonnummer 040 / 38 90 10 – 222 veranlasst werden. Die Sperre kann nur durch die altoba wieder aufgehoben werden. Bitte wenden Sie sich an die Beraterinnen und Berater im Kundencentrum Sparen.

Ich habe die PIN mehrmals falsch eingegeben und das altoba-eBanking ist gesperrt. Wie verhalte ich mich?

Bei dreimaliger Falscheingabe wird der altoba-eBanking-Zugang zu Ihrer Sicherheit gesperrt. Falls Sie Ihre korrekte PIN noch wissen, haben Sie die Möglichkeit, Ihren Zugang selbst wieder zu entsperren. Geben Sie auf der Anmeldeseite der altoba-eBanking-Anwendung die richtige PIN ein. Sie werden dann darauf hingewiesen, dass Ihr eBanking-Zugang gesperrt ist und schalten durch die Eingabe einer gültigen mobileTAN Ihren Zugang wieder frei. Sollten Sie Ihre PIN nicht mehr wissen, wenden Sie sich bitte schriftlich an uns. Wir senden Ihnen dann unverzüglich eine neue PIN zu.

Was passiert, wenn ich mehr als dreimal eine falsche mobileTAN eingegeben habe?

In diesem Fall erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode zugeschickt.